Messie-Hilfe-Telefon

Messie-Hilfe-Telefon unter
089-55 06 48 90 bundesweit erreichbar!

Beratungszeiten:
- Dienstag 9 bis 12 Uhr
- Donnerstag 15 bis 18 Uhr

Weitere Informationen

Externes Forum für Betroffene

SWOP Team - Gegenstände werden zu Geldspenden - Unterstütze uns

Unsere aktuelle & nächsten Veranstaltungen in der Reihe “Soziales trifft Kunst und Kultur”:

Wir sind im Freundeskreis

Die Gewinner des H-TEAM – Kunst Wettbewerb 2017 zum Thema „Recht und Armut“ unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministers der Justiz Prof. Dr. Bausback (MdL) stehen fest:

Platz 1: Frank Frede „H-TEAM Pappe“  Gewinn: 1.000€

Platz 2: Peter Dubina, „OHNE WORTE“ Gewinn: 500€

Platz 3: Elisabeth Riemesch & Sandra Kubanke „Der gerechte Anteil?“ Gewinn: 500€

Platz 4 Teil I: Miriam Pietrangeli „München die andere Stadt 1“ Gewinn: 500€

Platz 4 Teil II: Robert Wittmann „JOBCENTER INSIDE“ Gewinn: 500€.

Die Preisverleihung & Vernissage findet am Mittwoch 12.07.2017 um 18.30 Uhr im H-TEAM e.V. statt.

Seit dem Jahre 2010 führt der H-TEAM e.V. kostenlose Rechtsberatung für arme Münchner Bürgerinnen und Bürger durch. Ziel ist, armen Menschen zu ihrem Recht zu verhelfen. Die Ärmeren unter uns müssen auf dem Weg zum Recht oftmals höhere Hürden überwinden. Das schildern uns immer wieder betroffene Menschen, die zur Beratung zu uns kommen. Sie haben oft das Gefühl, dass für sie Recht haben und Recht bekommen zwei unterschiedliche Dinge bedeuten. Diese Menschen unterstützt der H-TEAM e. V. mit seiner Rechtsberatung.

Viele Fragen werden zum Arbeits-, Sozial- und Mietrecht gestellt. Familienrechtliche Fragen sind meistens verbunden mit Notsituationen wie drohendem Wohnungsverlust oder Fragen zum Unterhalt und den Folgen von Trennung oder Scheidung. Daneben gibt es viele spezielle Fragen, beispielsweise ob ein Widerspruch oder eine Klage sinnvoll ist oder nicht. „Bei vielen Anfragen spürt man, dass die Nachfrager vollkommen resigniert haben und wenig Hoffnung auf Hilfe hegen“, so Rechtsanwalt Gerhard Grossmann, der als einer von 5 AnwältInnen bei uns die kostenlose Rechtsberatung betreibt. Viele glauben einfach nicht mehr daran, dass sie Recht bekommen könnten. Hier kann von uns ein Anruf, ein kurzes Schreiben oder die Darlegung der Position eines armen Menschen gegenüber dem Anspruchsgegner oft „Wunder“ bewirken. Dies ist das Besondere an dieser Beratung: Sie kann in vielen Fällen ohne Einschaltung der Gerichte die Probleme der armen Menschen lösen. Neben diesen Erfahrungen scheint es so, dass viele Menschen zu uns kommen, die der Umgang mit dem Recht verwirrt und die nicht nachvollziehen können, warum etwas von ihnen verlangt wird, was sie nicht liefern können oder vielleicht auch nicht wollen. Die Lebenswelten scheinen so kompliziert zu sein, dass es doch einer ganzen Reihe von Menschen nicht mehr gelingt, ohne fremde Hilfe zurecht zu kommen. Gerhard Grossmann hat diese Entwicklung sehr schön zusammengefasst: „Es kommen immer mehr Menschen, die verwirrt sind oder die sich einfach nicht auskennen, die nicht verstehen, was in Anschreiben steht, ob sie da reagieren müssen und ob da vielleicht Schwierigkeiten auf sie zukommen“.

Wir möchten mit unserem Wettbewerb zum einen auf diesen Umstand aufmerksam machen und zum anderen alle Beteiligten zum Nachdenken und Diskutieren anregen. Mit dem Wettbewerb wollen wir eine Auseinandersetzung mit künstlerischen Mitteln zu diesem Thema auf den Weg bringen.

Veranstaltungsflyer zum Download finden Sie hier

Ausstellungskatalog „Recht und Armut“ zum Download finden Sie hier

Die Teilnahmebedingungen finden Sie zum Download hier

Danksagung

—————————————————————————————————————————————–

Fachvortrag: „Arme brauchen Recht(e)“ am Do. den 03. August 2017 um 19.00 Uhr

In Verbindung mit dem Wettbewerb „Recht und Armut“ wird Prof. Dr. Helga Spindler von der Universität Duisburg-Essen einen Fachvortrag mit Diskussion am 03.August 2017 um 19.00 Uhr in unseren Räumen halten. Sie hat fast 30 Jahre angehende Sozialarbeiter/innen im Sozial- und Arbeitsrecht ausgebildet und während ihrer Zeit an der Hochschule immer den Kontakt zur Praxis gehalten. Sie gehört zu den Hochschullehrerinnen, die sich  gerade mit Bezug auf arme Menschen mit den Fragen von Recht haben und Recht bekommen, auseinandergesetzt hat. Soziale Existenzsicherung und die soziale Beratung waren immer wieder ihre Themen  Deshalb freuen wir uns sehr, dass sie zu uns kommt und ihre Gedanken zum Verhältnis von Recht und Armut vortragen wird.  Besonders wichtig ist es Prof. Dr. Spindler, die Möglichkeiten und Grenzen des in Deutschland möglichen Rechtsweges auch für Arme aufzuzeigen. Im Vergleich mit anderen Ländern Europas können Arme zumindest diesen Weg versuchen.

—————————————————————————————————————————————–

Erben – Vererben – Enterben – Testament

Was Du heute kannst besorgen…Vortrag mit Rechtsanwalt Philipp Rumler, Fachanwalt für Erbrecht, am Do. den 17. August 2017 um 19.00 Uhr im  H-TEAM e.V. Was ist ein Testament und wie wirkt es? Kann man es selber wirksam erstellen? Was muss ich tun, um Streit zu vermeiden? Was soll mit Haus, Wertgegenständen oder Bargeld nach dem eigenen Leben geschehen? Darf ich eines meiner Kinder besonders begünstigen oder benachteiligen? Das Testament spielt in der Nachfolgeplanung eine zentrale Rolle. Wenn falsche Formulierungen für Missverständnisse sorgen, kann das für die Beteiligten unangenehme Folge haben. Oft herrscht hier Unsicherheit, welche rechtlichen Möglichkeiten der Vermögensverteilung überhaupt bestehen und wie einzelne Wünsche konkret rechtlich umzusetzen sind. Fragen zum richtigen Zeitpunkt einer Eigentumsübertragung, Schenkungen und Vermächtnissen spielen dabei ebenso eine Rolle, wie die Hinterlegung eines Testaments um sicherzustellen, dass es nach dem Tod auch wirklich gefunden wird.

—————————————————————————————————————————————–

„Lob der Linie: Verneinung und Verneigung“ Zeichnungen und Blätter von Bernhard Haupeltshofer.

Die Ausstellung unter der Schirmherrschaft von Dr. Andreas Strobl (Staatliche Graphische Sammlung München) wird im H-TEAM e.V. bis zum 30.06.2017 jeweils Mo. – Do. von 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr und Fr. 9.00 bis 12.00 Uhr (sowie nach Vereinbarung). zu sehen sein.

„Bild-Dichtende Kunst trifft Darstellende Kunst“

Fachvortrag von Etienne Gillig am Donnerstag, den 27.04.2017 um 19.00 Uhr im H-TEAM e.V.

Unter dem Titel „Bild-Dichtende Kunst trifft Darstellende Kunst“ kommen an dem Abend zwei Kunstwelten zusammen. Die Zeichnungen und Blätter von Bernhard Haupeltshofer dienen dem Bühnenkünstler als Vorlage, und werden von ihm frei interpretiert. Für den Zuhörer wird der Vortrag eine Reise durch die Fantasie, und stellt  eine Mischung aus Wahrnehmung der Zeichnungen und das Erleben des Künstlers während seiner Bühnenarbeiten dar.

Veranstaltungsflyer zum Download

—————————————————————————————————————————————–

Ausstellung „werststoff – über das Glück und Unglück des Sammelns“ von Markus Heinsdorff.  Dokumentation der Aktion  

im öffentlichen Raum –  im Abfallwirtschaftsbetrieb München.

Weitere Informationen finden Sie hier

—————————————————————————————————————————————–

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken