Bayerische Messie-Hotline

Bayerische Messie-Hotline unter
089-55 06 48 90 erreichbar!

Beratungszeiten:
– Dienstag 9 bis 12 Uhr
– Donnerstag 15 bis 18 Uhr

Weitere Informationen

Externes Forum für Betroffene

SWOP Team - Gegenstände werden zu Geldspenden - Unterstütze uns

Rechtliche Betreuungen

Kann ein Mensch aufgrund geistiger und/oder körperlicher Einschränkungen sich nicht mehr selbst um seine Angelegenheiten kümmern, bestellt das Amtsgericht – sofern keine Vorsorgevollmacht vorliegt – auf seinen Antrag hin oder von Amtswegen einen gesetzlichen Betreuer. Damit soll den Betroffenen ermöglicht werden, trotz Krankheit und/oder Behinderung ein selbstständiges Leben im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu führen. Wir haben VereinsbetreuerInnen, die vom Betreuungsgericht bestellt werden.

Eine Betreuerin unterhält sich mit ihrem älteren Schützling auf einer Parkbank.

Die meisten der gesetzlichen Betreuungen werden von Ehrenamtlichen geführt. Um die ehrenamtlichen gesetzlichen Betreuerinnen und Betreuer in ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit unterstützen (stadtteilbezogen in Milbertshofen, Am Hart, Harthof, Hasenbergl und Feldmoching), hält der Betreuungsverein des H-TEAMs ein umfangreiches Angebot bereit. Unsere Angebote werden von der Stadt München unterstützt:

Aufgrund der zunehmenden Zahl von betreuungsbedürftigen Migranten sucht und qualifiziert das H-TEAM im Rahmen seines Migrationsprojektes Münchner Bürgerinnen und Bürger, die selbst einen Migrationshintergrund haben, für die Arbeit als gesetzliche Betreuerin/gesetzlicher Betreuer.

Interview mit Maria Beer hier zu Lesen

Wir suchen ehrenamtliche rechtliche Betreuerinnen und Betreuer!

Kontakt:  H-TEAM e.V.,  Tel.: 0 89 / 7 47 36 20,  E-Mail: info@h-team-ev.de

Flyer Betreuungsverein

 

Vormundschaften für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge kommen ohne ihre Eltern in Deutschland an, haben in ihren Heimatländern Krieg, Verfolgung und große Not erlebt und haben oft eine lange traumatische Flucht hinter sich. Da sich ihre Eltern nicht in Deutschland befinden, wird ein Vormund bestellt. Das Amt des Vormundes ist dem Elternrecht nachgebildet. Der Vormund übt die gesetzliche Vertretung aus und ist eine zentrale Figur im Leben des Mündels, gerade weil er wichtige Entscheidungen, die die Gesundheit, die schulische Laufbahn, den beruflichen Werdegang und alle Behördenangelegenheiten, insb. das Asylverfahren, betreffen, für ihre Mündel fällt.

Deshalb engagiert sich der H-TEAM e.V. um diesen jungen Menschen, die sich ein Leben in Deutschland aufbauen möchten, einen kompetenten Vormund, der auf die besonderen Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen eingehen kann, zur Seite zu stellen.

Kontakt und Ansprechperson: H-TEAM e.V., Monika Zanner, Tel.:089 / 7473620, E-Mail: info@h-team-ev.de

Merken